Fast 40.000 Menschen leben in Bockenheim und haben gute Gründe dafür: einladende Restaurants, Bars und Cafés, Kneipen, Kunst, Kultur und Parks sowie vielerlei Einkaufsmöglichkeiten rund um die Hauptschlagader Leipziger Straße. Es gibt nur selten einen Grund, sein Quartier einmal zu verlassen.

Hier baute die Senckenberg-Gesellschaft eines der zwei größten Naturkundemuseen Deutschlands und förderte die Entstehung der Königlichen Universität zu Frankfurt, welche 1914 ihre Türen öffnete. Die spätere Goethe-Universität hatte 80 Jahre lang ihren Hauptsitz in Bockenheim, ehe sie von 2001 an zu großen Teilen ins benachbarte Westend zog.

Die Uni-Bibliothek blieb dem Stadtteil aber ebenso erhalten wie das studentische Milieu um die Bockenheimer Warte. Zu den kulturellen Highlights gehören die „Dramatische Bühne“ und das denkmalgeschützte Bockenheimer Depot, einstmals Betriebshof und Hauptwerkstatt der Straßenbahn dient es heute als Spielstätte der Städtischen Bühnen.

2018 feierte Bockenheim seinen 1250. Geburtstag, es wurde anno 768 erstmals urkundlich erwähnt. Dem um 26 Jahre jüngeren Frankfurt gehört Bockenheim seit seiner Eingemeindung 1895 an. Bockenheim wächst ständig; aktuell wird an der „City-West“, der Messe und dem Gelände am Rebstock (hier steht auch Frankfurts größtes Spaßbad) kräftig gebaut.

Ortsverein Bockenheim

„AWO-Treffpunkt Elsa Müller“
Bei Kaffee und Kuchen, mit Vorträgen zu aktuellen und für Senioren wichtigen Themen oder mit unterhaltsamen Programmen, findet an jedem 3. Mittwoch des Monats ab 14:30 Uhr im „Bürgertreff – Bockenheim“ (Clubraum 1), Schwälmer Straße 28, Ffm.-Bockenheim, der AWO Seniorentreff statt

Bildungs- und Erholungsfahrten mit dem Bus
Jährlich organisieren wir für die Mitglieder und Freunde der AWO-Bockenheim Mehrtagesfahrten (4 bis 6 Tage) zu interessanten Reisezielen. Außerdem gibt es jährlich mehrere Tagesfahrten. Bei den Fahrten achten wir immer auf die Senioren- und Behindertenfreundlichkeit der Reiseziele.

Hilfestellung für Alleinstehende, Kranke und Behinderte
Das Wichtigste hierbei ist die menschliche Hilfestellung und Betreuung der Mitglieder untereinander mit Krankenbesuchen, der Hilfe beim Einkaufen, mit gemeinsamen Spaziergängen oder einfach nur mit netten Gesprächen.Durch die Ortsverein eigene „Heinz-Bunte-Stiftung“ ist aber auch eine materielle und finanzielle Unterstützung möglich.

Mit Rat & Tat
Gerne stehen die Vorstandsmitglieder den Mitgliedern mit Rat und Tat zur Verfügung. RAT & TAT heißt das Informationsheft der AWO-Bockenheim. Es erscheint sechsmal pro Jahr und heißt nicht nur RAT & TAT. Der Inhalt entspricht dem Titel.

Kleiderstube „Harry Hansen“
Eine Einrichtung der AWO Bockenheim
Leipziger Straße 42 a (Hinterhaus)
Tel. und Fax: 069 / 716 719 63

Wir haben  Damenkleidung - Herrenkleidung - Kinderkleidung - Schuhe - Spielsachen !
Wenn das Geld knapp ist und wenn Sie nicht zu fein sind, gut erhaltene Kleidung zu tragen, dann kommen Sie einfach vorbei.
Ein Nachweis über die Bedürftigkeit wird nicht verlangt.

Geöffnet:
Dienstag 13.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch 13.00 bis 17.00 Uhr
Annahme von Kleiderspenden während der Öffnungszeiten.

Spendenkonto des Ortsverein

IBAN: 

DE69 5005 0201 0000 0717 46

Verwendungszweck:

Spende OV Bockenheim

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

News

Keine Nachrichten verfügbar.