Phase F im August-Stunz-Zentrum

Phase F bezeichnet eine Behandlungs- oder Rehabilitationsphase, in der Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen unterstützt, betreut und versorft werden, wenn nach einer qualifizierten Akutbehandlung und Rehabilitation über einen längeren Zeitraum keine wesentliche funktionelle Verbesserung erreicht werden konnte. Die Beeinträchtigungen umfassen zum Beispiel eine dauerhafte Bewusstlosigkeit, das sogenannte apallische Syndrom oder auch Wachkoma, oder schwere geistige und/oder körperliche Funktionsstörungen, wobei nicht ausgeschlossen ist,  dass im individuellen Fall Entwicklungspotential vorhanden ist. Die Pflege, Unterstützung und Betreuung in der Phase F dient deshalb auch der Förderungen von Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten.

Auf insgesamt vier Etagen in jeweils 12 Einzelzimmern bieten die Wohnbereiches des Lebensbaum platz für 48 Bewohner*innen und bilden einen Schwerpunkt der pflegerischen Arbeit im August-Stunz-Zentrum. Jedes Zimmer verfügt über einen direkten Zugang zur Sanitäreinheit.

So vielfältig wie das Leistungsspektrum sind auch die Kompetenzen unserer Mitarteiter*innen. Sie sind spzeziell für die Pflege, Betreuung und Therapie von Menschen in der Phase F ausgebildet.

Unser Team umfasst:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger*innen
  • Altenpfleger*innen
  • Krankenpfleger*inne
  • Altenpflegehelfer*innen
  • Sozialarbeiter*innen
  • Sozialpädagog*innen
  • Physio- und Ergotherapeut*innen
  • Musiktherapeut*innen

Zertifizierte und geprüfte Qualität

Alle Pflegeinrichtungen der Johanna-Kirchner-Stiftung sind nach dem AWO-Tandemmodell sowie der DIN ISO 9001:2015 zertifiziert und erfüllen höchste AWO-eigene und externe Qualitätsanforderungen. Durch die Nutzung unterschiedlicher Instrumente prüfen wir unsere eigene Arbeit, entwickeln diese weiter und verbessern unsere Angebote stetig. Qualitätskontrollen durch Bewohner- und Angehörigenbefragungen sind für uns genauso wichtig wie beispielsweise intere Audits und Prüfungen. Die Zertifizierung erfolgt durch die unabhängige Deutsche Gesellschaft zur Zertifierzung von Managementsystemen (DQS).

Unser Netzwerk für ein optimale Versorgung

Das August-Stunz-Zentrum bietet eine individuelle ärtzliche und therapeutische Versorgung für alle Bewohner*innen an. Die beinhaltet zum Beispiel:

  • freie Arztwahl
  • Facharztbetreuung möglich
  • Freie Therapeutenwahl
  • Kooperation mit ansässigen Glaubensgemeinschaften
  • Engmaschige Versorgung mit Medikamenten durch Kooperationen mit Apotheken
  • Zusammenarbeit mit einem Sanitätshaus für die Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln
  • Kooperationen mit kulturellen Einrichtungen und Vereinen
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Rehabitilationseinrichtungen
  • Kooperationen mit ortsansäßigen Fahrdiensten

Downloads

 Phase F und Menschen im Wachkoma, Röderbergweg 82, 60314 Frankfurt am Main