Anlaufstelle für straffällig gewordene Frauen

Die in Hessen einmalige Anlaufstelle arbeitet sehr erfolgreich: Die Rückfallquote liegt unter 10 Prozent gegenüber den gewohnten 60-80 Prozent. Die Arbeit der Anlaufstelle zahlt sich also aus: für die Frauen, für ihre Kinder und auch für die Gesellschaft.

Die Verbesserung von Lebenschancen verhindert Straffälligkeit. Damit diese Arbeit fortgesetzt werden kann, wurde 2004 der Förderverein für die Anlaufstelle für straffällig gewordene Frauen e.V. gegründet. Er soll dazu beitragen, die Existenz der Anlaufstelle und die Qualität der dort geleisteten Arbeit zu sichern. Unterstützen auch Sie den Förderverein und damit die Anlaufstelle – ob mit einer einmaligen Spende oder als förderndes Mitglied.

Die Anlaufstelle wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Die Anlaufstelle und ihr Förderverein wurden für ihre Arbeit 2006 mit dem „Olympe de Gouges“-Ehrenpreis ausgezeichnet.

Finanzierungsbedarf

Um diese wichtige Arbeit weiter fortführen zu können, sind wir auf Unterstützung von Spendern angewiesen. Helfen auch Sie mit!

Das AWO-Spendenkonto

AWO Kreisverband
Frankfurt am Main e. V.

IBAN DE38 5005 0201 0000 0262 29
BIC HELADEF1822