Kleiderstube Harry Hansen

Die Kleiderstube Harry Hansen wurde im Dezember 2002 vom Vorstand der Arbeiterwohlfahrt – Ortsverein Bockenheim – gegründet. Die Kleiderstube ist im Frankfurter Stadtteil Bockenheim in der Leipziger Straße 42 im Hinterhaus zu finden. Sie steht seit der Eröffnung Bürgerinnen und Bürgern offen, die gut erhaltener Bekleidung bedürfen. Zum Klientel der Kleiderstube gehören ALG-II-Empfänger, Rentner und Wohnungslose, die die Bekleidung kostenlos oder gegen eine kleine Spende bekommen.

Seitdem arbeiten Mitglieder des Ortsvereins Bockenheim mit großer Freude und viel Eigeninitiative ehrenamtlich in der Kleiderstube. Hervorzuheben ist das Verständnis der dort Tätigen von Ehrenamtlichkeit: Ohne einen Gedanken an eine Aufwandsentschädigung werden die gespendeten Kleidungsstücke gesichtet und wenn nötig gewaschen, gebügelt, geflickt. Stets haben die Ehrenamtlichen ein offenes Ohr für die großen und kleinen Sorgen ihrer Kunden. 

Finanzierungsbedarf

Wir sind auf Spenden angewiesen, um die anfallenden monatlichen Kosten für Miete, Strom und Versicherungen zu decken.

Das AWO-Spendenkonto

AWO Kreisverband
Frankfurt am Main e. V.

IBAN DE38 5005 0201 0000 0262 29
BIC HELADEF1822

 Kleiderstube Harry Hansen, Leipziger Str. 42 A, 60487  Frankfurt am Main